Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/running-duck

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und sowas verdient 4,1 Millionen im Jahr *kopfschüttel*

Ein neuer Aufreger!

Bin grad über Bildblog.de auf einen seeehr interessanten Artiekl gestoßen.

Und zwar berichtet dort die Nachdenkseite.de in einem sehr guten Artikel kritisch über einen Bericht des Ex-EnBW Vorstandvorsitzenden Claasen.

Der gute HErr führt einige These und Theorien auf die angeblich in unserem Land und Staat vorherschen und warum Deutschland sich auf das Gehalts und Wohlstandsniveau von China oder Indien anpassen muss.
An sich ist das kurz gesagt ein riesiger Haufen Neoliberalen Bullshits!

Ich will hier nicht den Artikel von Nachdenkseite.de wiederholen, aber doch möchte ich dort meinen "Senf" los werden.

Kurz: Ich selber war lange Zeit Neoliberal eingestellt. Auch ich habe mich damals im Alter von 16 Jahren dazu verleiten lassen zu glauben die Löhne seien zu hoch, die Arbeitszeiten zu kurz und der Urlaub zu lang.
Auch ich wollte veränderungen. ABe raus der Sicht der Arbeitgeber und nciht der der Arbeitnehmer. MIr war damals durch das ständige gehuele und rumgeflenne der KOnzerne wie schlecht es ihnen doch gehe nicht klar das die Millionengewinne die, die UNTernehmen, Jahr für JAhr erwirtschaften in den Medien nei erwähnt wurden. Eventuell auch geprägt durch eine eher konservative Berichterstattung dank Stuttgarter Zeitung und der Tagesschau (bitte versteht das nciht falsch, das ist eine gute ZEitung und eine Informative Sendung, aber sie berichten eher Konservativ) hatte ich mich dazu verleiten lassen an das (aus heutiger Sicht) falsche zu glauben.

Dieser glauben hat sich auch am Anfang der Ausbildung fortgesetzt. Als die Gewerkschaft sich uns Vorgestellt hat, war ich strikt dagegen, auch auf dem Hinblick das damals die 35-Stunden Wiche in Ostdeutschalnd gefordert wurde.

Wodurch hat sich aber nun meine Ansicht geändert? Nunja an sich habe ich mich mit der ZEit verändert, ich habe mir Gedanken gemacht und als ich im Februar 2004 nun auch endlcih in den unendlichen weiten des WWW angeschloßen war hatte ich zugriff auf Schriften die kritischer mit allem umgingen. Ich glaub das war der erste Schritt um mir kalr zu werden an was ich da fürher geglaubt hatte.

Auch wenn ich an der letzten Bundestagswahl neoliberal gewählt hatte. Ich bin nur froh das dieser Fehler keine ernsteren Konsequenzen hatte...

Der "große Durchbruch" war als ich Jugendvertreter wurde.
Durch die Semianre und INformationen der IG MEtall wurde mir klar das das woran ich geglaubt war nciht das beste für mich als Azubi bzw. Jungfacharbeiter war. Bitte denkt jetzt nciht ich wurde komplett "geswitcht", sprich ich glaube alles was die Gerwerkschaft mir auftischt. ICh habe nur gelernt zu sehen das meine ANsichten nicht zu meinem Vorteil waren sondern nur eine Propagandaabklatsch der Arbeitgeber.

ICh will jetzt nicht sagen das die Gerwerkschaft das einzig richtige ist, aber ich habe gelernt das meine Ansichten aus den Informationen steht und fällt die mir selber zufallen. UNd da ich nun sehr viele Berichte von Seiten Gerwerkschaften bekomme, wird meine Meinung dadurch mit geprägt um nciht sogar zu sagen beeinflusst (wobei ich das für ein zu ahsrtes Wort finde).

Nun aber zurück zu meinem eigentlichen Anliegen:

Dieser HErr Claasen soll sich mal überlegen was er da gesagt aht! Er fordert Gehaltsverzicht und verdient selber 4,1 Millionen Euro!!!
An sich sollte doch jeder in seinem eigenen Hof zu kehren anfangen!
AN sich ist dieser ganze Neoliberale Scheißdreck ncihts anderes als die Gegenpropaganda der Arbeitgeber!
Wenn man es mal sehr hart sieht befinden sich Gewerkschaften udn Arbeitgeber im Krieg! IM Informationskrieg!

Darum rufe ich euch auch dazu auf, denkt nach!!
Lasst euch neimals von einer einzelnen QUelle beinflussen! (Auch wenn das sehr schwer ist)

Nur wenn wir über all das Nachdenken und an den richtigen Stellen anpacken kann sich etwas ändern, im Großen wie im Kleinen!

Aber bevor ich heir länger den IGM'ler raushängen lasse nun auch das Ende von diesem Beitrag ;-)

Gruß
die Ente
22.3.07 18:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung